Pflegetipps, damit´s schön bleibt!

Vermeiden Sie Stöße, Schläge und Kratzer, damit sich keine Klebungen lösen oder Teile brechen. Durch starke Reibungen kann Farbe und Oberfläche beschädigt werden. Teile nicht biegen oder knicken!

Schweiß beschädigt Schmuck. Es kann u.a. zu Ver- und Abfärbungen kommen. Reinigen und trocknen Sie Ihren Schmuck immer von Schweiß und Schmutzpartikeln mit einem weichen Tuch.

Für die Pflege Ihres Schmucks sollten Sie auf keinen Fall scharfe Reinigungs- oder Lösungsmittel verwenden. Ein weichen Tuch oder ein Silberputztuch reicht oft.

Ihr Schmuckstück wird es Ihnen danken, wenn Sie es nach jedem Tragen trocknen.

Beim Händewaschen kann es u.a. zu Ver- und Abfärbungen der Schmuckstücke kommen. Gut wäre es, wenn Sie Ihren Schmuck dabei ablegen. Das gilt auch beim Duschen, im Schwimmbad und in der Sauna.

Es ist besser, wenn sie bei der Haus- und Gartenarbeit keinen Schmuck tragen.

Starke Sonneneinstrahlung kann Schmuckstücken schaden. Z.B. kann der Schmuck ausbleichen oder sich Kleber lösen.

Schützen Sie Ihren Schmuck vor Kontakt mit Kosmetik wie Haarlack, Puder, Parfums, Deodorants, Sonnencreme etc.

Wasser, Dämpfe, Fette und Öle können Schmuck beschädigen. Es kann zu Ver- und Abfärbugen kommen.

Silberschmuck hat die Eigenschaft, durch Tragen sowie durch den Kontakt mit der Luft zu oxidieren. Bewahren Sie ihn deshalb immer in möglichst luftdichten Behältern oder Plastiktaschen auf. Bei versilbertem Schmuck kann durch Schweiß, Wasser und Kosmetik die Versilberung beschädigt werden.

Je öfter und besser Sie Ihren Schmuck pflegen, umso länger werden Sie auch Freude daran haben. Die genannten Tipps gelten für Modeschmuck und alle Komponenten wie Leder, Perlen, Bänder, Verschlüsse etc. Je mehr Sie Ihren Schmuck vor Einflüssen bewahren, umso mehr verhindern Sie Ver- und Abfärbungen und andere Beschädigungen.

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit Ihren neuen Lieblingsstücken. Vielen Dank für Ihren Kauf.